Barfen ~ die bessere Wahl beim Füttern?

_DSC7506

Über zooplus.de durfte ich mit Timmy das Barfen testen, zum Test bekam ich :

proCani BARF Wochenpaket Menü 7 verschiedene Produkte 20 x 2 x 200 g :

  • 3 x Rind Menü – mit Karotten und Nudeln
  • 3 x Huhn Menü – mit Karotte und Reis
  • 2 x Wild Menü – mit Erbsen und Kartoffeln
  • 3 x Puten Menü- mit Brokkoli und Kartoffeln
  • 3 x Ente Menü – mit Apfel und Nudeln
  • 3 x Lachs Menü – mit Erbsen und Reis
  • 3 x Lamm Menü – mit rote Beete und Reis

Fertig-BARF – aber wie selbst zubereitet!

_DSC7509

Die Lieferung wird abgesprochen, die Ware befindet sich in einer Styroporbox, sie ist gefroren und wir mit Trockeneis gekühlt, so wird die Kühlkette eingehalten und die Ware bleibt eingefroren. Die Portionen kommen in je 2 x 200g luftdicht verschweißte Packungen, mit einem Aufkleber der alle wichtigen Informationen enthält, auch eine Zubereitungsmöglichkeit, sowie die Lagerung und das Auftauen findet man hier. Der Inhalt sieht sehr ansprechend aus, man sieht gleich was drin ist. 

_DSC7516

Was ist BARF (Biologisch Artgerechtes Rohes Futter)?

Barfen ist den Fressgewohnheiten des Wolfes oder Wildhunden angepasst, diese Art der Ernährung setzt sich zusammen aus rohem Fleisch und Innereien. Beim Barfen wird das Fleisch in Stücke gerissen und in rohem Zustand gefressen, gerade blutiges Fleisch ist äußerst schmackhaft. Das und wichtige Stoffe wie Vitamine, Proteine, Fett, Kohlehydrate uvm ist wichtig für den Organismus der Wölfe bzw. der Hunde, weil wir als Menschen diese Art der Ernährung nicht immer gewährleisten können oder möchten, wird zu Fertigfutter gegriffen, auch weil es bequem ist, Dose auf und der Hund ist glücklich, aber ist er das wirklich?

Ich wollte dem auf den Grund gehen, aber ein Tier jagen, schießen und ihm zum Fressen geben das geht nicht, so kam durch zooplus.de zum Barfen mit fertig portionierten Barfpaketen. 

_DSC7515Sehr praktisch sind die 200g Portionen, so habe ich für jede Mahlzeit genau die richtige Menge für meinen Hund, ich muss zugeben, das ich skeptisch war, ob Timmy es annehmen würde, da er bisher selbst gekochtes- oder Fertigfutter bekommen hat. Ich fand den Gedanken, das er rohes Fleisch frisst auch nicht so prickelnd, man hört so viel, das sie Würmer bekommen oder die Salmonellen, das diese Vorbehalte unbegründet sind, liegt daran, das man sich genau informieren sollte, bevor man mit dem Barfen beginnt und einige Dinge beachten muss, wie das Auftauen im Kühlschrank und den Deckel der Dose etwas geöffnet lassen, dann hat man noch die Möglichkeit in der Mikrowelle für 4 Minuten bei 600 Watt das Fleisch zu garen, also ist es eigentlich eine ganz sichere Sache. 

_DSC7663

Aufgetaut und servierfertig sieht die Mahlzeit sehr gut aus, sie hat fast keinen Geruch, man sieht die Fleischstücke ganz deutlich, auch Reis und Gemüse sind enthalten. Ich war so gespannt wie Timmy es annehmen wird und hab es ihm einfach mal unter die Nase gehalten, er stürzte sich sofort darauf und schaute ob es noch mehr gibt, da ich aber erst sehen wollte wie er auf das Barfen reagiert, habe ich es erst einmal dabei belassen.

Es gabt keine negativen Reaktionen, kein Durchfall, keine Unverträglichkeiten. Seit 3 Wochen bekommt Timmy das Futter nun und ich bin überrascht, wie gut es ihm tut, sein Fell glänzt wieder, er setzt weniger Kot ab, keine Durchfälle und er  bewegt sich besser. Die Arthrose ist besser, er läuft runder und steht besser auf. Sein Gewicht hat sich auf das Idealgewicht reduziert und das nur durch die Umstellung auf das Barfen.

_DSC7512

Mein Fazit

mit dem Barfen kommt unser Hund viel besser klar als mit Fertigfutter, er fühlt sich rundum wohl und er verträgt sogar das Rindfleisch, davon bekam er immer Durchfall.  Mich hat der Test voll und ganz überzeugt, geht es meinem Hund gut, dann geht es auch mir gut, denn ich möchte das er sich wohlfühlt und mit den 200g Päckchen bin ich für eine Mahlzeit abgedeckt, selbst Trockenfutter brauche ich nicht mehr. Ich werde es ihm weiter geben und gebe eine klare Empfehlung, man muss es nur ausprobieren.

Der Preis für 20 x 2 Packungen a 200g / 49,90€ geliefert wird gefroren in einer Kühlbox mit Trockeneis.

Die Produkteigenschaften im Überblick:

Spoiler

BARF steht für die Fütterung mit frischem und rohem Futter, angelehnt an die ursprüngliche, natürliche Ernährungsweise von Hunden. Diese besteht hauptsächlich aus Beutetieren, die nahezu komplett von Hunden gefressen werden. Eine vollwertige Ernährung setzt sich daher aus Proteinen, Fetten, Kohlenhydraten, Mineralstoffen, Vitaminen, Enzymen und Ballaststoffen zusammen. Diese Art der Fütterung bietet den Vorteil, dass der Halter die Kontrolle über die Zusammensetzung der Menüs und deren Qualität hat. So lassen sich gerade Allergien oder Unverträglichkeiten perfekt vom Halter steuern, da das Futter spezifisch auf die Vorlieben und Bedürfnisse Ihres Hundes ausgerichtet werden kann.

Quelle zooplus.de

  • BARF-geeigente Fertig-Menüs für alle Hunde
  • Hergestellt in Deutschland
  • Fleisch entspricht deutscher Lebensmittelqualität
  • Mit jeweils 70% Fleisch bzw. Fisch: für eine ideale Versorgung mit wichtigen Proteinen, Energie und Nährstoffen
  • Mit jeweils 20% an Kohlenhydraten: für die nötige Energie
  • Mit jeweils 10% Gemüse oder Obst: liefert wichtige Pflanzenstoffe, Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und Ballaststoffe, mit gesundheitsfördernem Nutzen
  • Ohne jegliche Geschmacksverstärker, Farb- oder Konservierungsstoffe
  • Empfohlen wird ein langsames Auftauen bei Raumtemperatur oder im Kühlschrank.
  • Aufgetaut kann das Produkt 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.
  • Bei -18° C ist dieses Produkt mindestens 12 Monate haltbar.

Zusammensetzung
Rind Menü – mit Karotten und Nudeln: 70% Rindfleisch, 20% Nudel, 10% Karotten.
Huhn Menü – mit Karotte und Reis: 70% Geflügelfleisch, 20% Reis, 10% Karotten.
Wild Menü – mit Erbsen und Kartoffeln: 70 % Wildfleisch (Reh, Hirsch), 20% Kartoffeln, 10% Erbsen.
Puten Menü- mit Brokkoli und Kartoffeln: 70% Putenfleisch, 20% Kartoffeln,10% Brokkoli.
Ente Menü – mit Apfel und Nudeln: 70% Entenfleisch, 20% Nudeln, 10% Apfel.
Lachs Menü – mit Erbsen und Reis: 70% Lachs, 20% Reis, 10% Erbsen.
Lamm Menü – mit rote Beete und Reis: 70% Lammfleisch, 20% Reis, 10% rote Beete.

Zusatzstoffe
Vitamin D3 (150 IE/kg), Vitamin E (50 mg/kg), Vitamine der B-Gruppe (20mg/kg

[collapse]

Kommentar verfassen