GALBANI RICOTTA

Ricotta

Der Galbani Ricotta-Test, kam von brandnooz.de

Galbani Ricotta ist ein leicht bekömmlicher, frischer Käse aus Molke. Mit seinem geringen natürlichen Fettgehalt von nur 13,3% und seinem hohen Anteil an Kalzium und hochwertigem Eiweiß passt Ricotta hervorragend in eine ausgewogene Ernährung. Sein besonders milder, frischer Geschmack eignet sich für zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten in der leichten Küche, z.B. als Basis für Desserts, zum Abrunden von Aufläufen und Salaten, in Müsli oder auch zur Zubereitung von Eiscreme. Auch Torten lassen sich wunderbar verfeinern.

Der Test

Ich verwende den Galbani Ricotta  sehr häufig in der Küche, er ist leicht bekömmlich und fettarm.Der Ricotta wird in Italien auch Quark genannt und zu Süßspeisen genauso wie zu Herzhaftenspeisen verwenndet. Wir mögen zb. keinen Gorgonzolakäse und für eine Pasta Carbonara nehme ich statt dessen Ricotta,verfeinert mit Salz, Pfeffer, Petersilie und Parmesankäse. Der Ricotta lässt sich leicht verarbeiten und mit seinem cremigen Geschmack und Konsistenz, passt er zu fast allem oder auch einfach mal pur anstelle von Quark. Ich habe heute mit dem Ricotta von Galbani Ravioli gemacht.

Ravioli

Dies sind die Zutaten

Für die Pasta,

1.) Ca. 500 g gutes Weizenmehl,
2.) 10 Eier (7 Eigelb und 3 ganze Eier )das gibt der Pasta eine schöne Farbe
3.)  Etwas warmes Wasser
4.)  1 Teelöffel Salz und einen Spritzer Olivenöl

Für die Ricottafüllung

1.)  500 g. Ricotta

2.)  Petersilie  ( am besten frische )

3.)  ca. 200 g. Parmesamkäse

4.)  1 Ei

5.) etwas Salz und Pfeffer

Die Zubereitung

Als erstes aus den Zutaten:

Eier, Mehl, Wasser, Salz und einem Spritzer Olivenöl, den Pastateig zubereiten und etwas ruhen lassen.
Die Füllung,den Ricotta,Parmesankäse, Petersilie, Ei, Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben und gut verrühren.
Die Ravioli,den Teig dünn ausrollen und mit zwei Teelöffeln kleine Häufchen darauf verteilen. Den Teig umklappen und gut andrücken. Mit einem kleinen Teigrädchen auseinander rollen und fertig sind die Ravioli.
Dazu passt am besten eine Tomatensoße mit Gehacktem.
Guten Appetit

Für den Pastateig pro 100 g. Mehl, 1 Ei 

Die Zutaten gut vermischen. Alles zu einem geschmeidigen Teig kneten.

Den Ricotta in eine Schüssel geben.

Ricotta, Parmesan, Petersilie, 1 Ei und Salz 
und Pfeffer verrühren.

Den Pastateig dünn ausrollen und
kleine Häufchen des Ricottas mit zwei 
Teelöffeln darauf geben. Die Teigplatte umklappen, fest andrücken und mit einem Teigrädchen in Ravioli schneiden.

Ravioli 013

Das Rezept findest du auch hier:

http://enias-easy.kitchen/2014/07/30/galbani-ricotta-frische-ravioli/

 

Kommentar verfassen