Mein Foodblogday in Düsseldorf

Foodblogday (127)

Ich durfte in diesem Jahr zum Foodblogday in Düsseldorf. Bereits im vergangenen Jahr hatte ich eine Einladung, leider passierte mir auf dem Weg dorthin ein Unfall, so konnte ich nicht teilnehmen, um so gespannter war ich was mich und die anderen Foodblogger erwartet. Beginn war 9:00 Uhr im Stilwerk in Düsseldorf.

1

Als die Zusage kam, konnte man sich für die verschiedenen Workshops eintragen, zur Auswahl standen in drei Slots:

  • BurdaHome – Meat & Greet
  • 4Blog2Vlog mit Bastian der Wonprinz
  • Alpor – Mehr Herz und Bauch
  • KAHLA Porzellan – Foodstyling mit Denise Schuster
  • Maggi – #MAGGImania
  • Melitta – Pour-over Coffee
  • Fissler – Cheasecake mit Tobias Müller
  • bevh – Playinnovation Workshop mit Max Thinius
  • UFOP – Wildkräuter Pesto Urs Hug / AnjaGründler
  • Alasca Seafood – Forever Wild mit Heiko Antoniewicz
  • Victorinox – Das richtige Messer mit Annalena Huppert

Leider waren einige Workshops schnell belegt, auf Anfrage war es aber vor Ort möglich doch mit in die Workshops zu gehen. An dieser Stelle ein ganz großer Dank an das ganze Team und die Helfer.

Foodblogday2

Wir trafen uns zum kleinen Frühstück, nach der Begrüßung ging es auch schon in den ersten Workshop, ich konnte mit Fissler beginnen. In diesem Workshop wurde mit dem neuen Fissler Vitavit-Zubehör „vitacontrol digital“ dem Kochassistent für vitavit® edition und premium Schnellkochtöpfe, ein Cheesecake im Schnellkochtopf gebacken, der Assistent macht es möglich über die App mit dem Topf zu kommunizieren, er zeigt an wenn der Druck fällt, behält die Zeit im Auge und mit der App ist es ein Leichtes super schöne Gerichte im Schnellkochtopf zu zaubern.

Foodblogday (196)

Der liebe Tobias Müller von kuchenbaecker.com Leitete den Workshop, mit einer super tollen Gruppe, haben wir den Cheesecake im Schnellkochtopf gezaubert, für mich ist das Backen im Schnellkochtopf ganz neu, ich stelle schon viel damit an, aber gebacken habe ich noch nie darin, dabei ist das total easy, super schnell und mit wenigen Handgriffen ist der Kuchen fertig. Schaut mal beim „Kuchenbäcker“ 

Foodblogday (65)

Zum Rezept geht es HIER

Foodblogday3

Bei Alaska Seafood zeigte uns Heiko Antoniewicz wie man mit frischem Lachs umgeht, ihn schneidet und zubereitet, aber auch roh lässt er sich super genießen, z.B.. mit einem veganen Kaviar aus Basilikumsamen, er spielt mit Gewürzen, einem sehr hochwertigen Oliven-Zitronenöl, Lakritz oder frischen Rapsblüten, klar durften wir alle probieren, super lecker, jedes einzelne Gericht, ob Lachs mit Erbsenpüree, mit gerillten grünen Spargel oder als Carpaccio und Tartar. Ich muss sagen, ich bin nicht der Fischesser, ich mag keinen Fisch, der extrem nach Fisch schmeckt, beim Alaska Seafoodlachs ist das durch die kontrollierte Frische und Güte garantiert.

Foodblogday5

Wie gut das ich Serena dabei hatte, sonst hätte ich nicht an allen Workshops teilnehmen können. Sie war beim Rapsöl Workshop, dort hat sie mit den anderen Teilnehmern ein Pesto gezaubert und das zum ersten Mal, super viele Infos über Rapsöl konnte sie mitnehmen und ist total stolz auf ihr Pesto, es ist aber auch super lecker geworden. 

Foodblogday6

Mein nächster Workshop war dann Melitta mit dem „Barista Timon“ bekannt aus der Melitta Werbung. Wer jetzt glaubt wir hätten nur Kaffee gekocht, der liegt falsch, wir bekamen neben frischem Kaffee aus verschiedenen Ländern und Regionen zum Geschmackstest und eine komplette Einführung in die Welt der Kaffeebohnen, der Röstung und der Geschmacksrichtungen. Es war fantastisch Timon zuzusehen und zuzuhören, er hat eine fesselnde Art zu reden und zu erklären. 

Foodblogday

An weiteren Workshops konnte ich aus gesundheitlichen Gründen dann nicht mehr teilnehmen, ich hatte einige Tage zuvor einen Autounfall auf dem Weg zum „Tante Funny“ Workshop. Das war auch der Grund warum ich mich dieses mal habe fahren lassen, Düsseldorf mag meine „Lissy“ (meinen Panda) nicht. Aber ich habe so viele Informationen wie möglich mitgenommen und es erreichte uns einige Tage später ein Goody Bag, mit weiteren Überraschungen der Partner vom #fbdDUS16 . 

Foodblogday (1)

Ich werde zu jedem Workshop noch ausführliche Berichte schreiben, euch viele Fotos und Videos zu dem ganz besonders schönen Tag zeigen.

Vielen Dank an das Team vom Foodblogday, den Partnern und Leitern der Workshops. Ihr seit klasse, diesen Tag werden wir so bald nicht vergessen, zu schön waren die Gespräche, die vielen lieben Foodblogger, die Workshops und die Location. Ich würde mich riesig freuen, im nächsten Jahr wieder teilnehmen zu dürfen.

Ganz lieben Dank auch an Martina Luise Pachali

Kommentar verfassen