Produkttest – John West Thunfisch

DSCI1719

Ich durfte John West Thunfisch testen, hier kommt mein Bericht.

Über John West 

Seit über 150 Jahren sind die Fischer von John West auf den Weltmeeren unterwegs um den besten, frischesten und leckersten Fisch zu liefern. Jeder Thunfisch wird einzeln mit Angelrute und Leine gefangen, das bietet hohe und gleichbleibende Qualität. John West das ist Qualität aus Wildfang.

Zum Test bekam ich:

  • John West Thunfischfilets Natur ohne Öl 
  • John West Thunfischfilets in Sonnenblumenöl 
  • John West Thunfischfilets in Olivenöl

Tonno4Meine Lieben mögen Thunfisch sehr gerne, im Salat, auf der Pizza, oder der Pasta, aber sie essen noch lange nicht jeden Thunfisch. Auf das Öl kommt es an, wie der Fisch gefangen und verarbeitet wird, woher der Fisch stammt ist ebenso wichtig. Wir hatten Zeiten, da haben wir uns den Thunfisch aus Italien mitgebracht, dort bekamen wir den Rio Mare, der einfach klasse ist. Hier bekommt man ihn leider nur selten und wenn dann nur beim Italiener, dem entsprechend teuer ist er dann und bei einer 6 Köpfigen Familie da reicht eine Dose einfach nicht.

Tonno (3)

John West Thunfisch kommt in einer Umverpackung aus Karton, die Dose ist aus Blech und lässt sich ohne Dosenöffner leicht öffnen, super praktisch zum Picknick oder für die lange Reise. Schon beim Öffnen der Dose entweicht ein angenehmer leichter Fischgeruch entgegen, die Fischfilets sehen sehr ansprechend und appetitlich aus. Sie haben eine sehr natürliche Farbe, keine Sehen oder Fettstückchen. Ganz deutlich und natürliche Fischfilethäppchen strahlen dich an.

Tonno

Mit der Gabel sind sie leicht zu entnehmen, die Sorten in Öl sind nicht mit dem Öl durchtränkt, das Öl ist oben auf und nicht im Fisch. Die Sorte Natur ohne Öl, ist saftig überhaupt nicht trocken. Für mich sind diese Punkte sehr wichtig, ich mag es nicht wenn der Thunfisch im Öl schwimmt, oder zu trocken ist. Auch der Geruch spielt für mich eine große Rolle, all diese Punkte zeugen von der sehr guten Qualität der John West Thunfischfilets.

Er lässt sich sehr gut verarbeiten, ob als Brotaufstrich oder auf der Pasta, er ist ein Hochgenuss, genau wie wir ihr mögen. Eigentlich zu schade ihn auf die Pizza zu geben, aber ich bin immer der Meinung, das es gerade bei solchen Speisen darauf an kommt, wie gut die Zutaten sind, denn nur so habe ich eine Garantie für den Geschmack.

Mein Fazit

John West erfüllt alle Erwartungen, die ich an einen guten Thunfisch stelle, er ist frisch, sieht sehr gut aus, hat einen sehr angenehmen Geruch und es sind nur beste Filetstücke. Das kann man sehen, riechen und schmecken. Er eignet sich fantastisch zur Pasta oder einfach zum Brot, immer lecker und zart. Er zergeht auf der Zunge. Wir geben eine klare Kaufempfehlung, das Preis-Leistungsverhältnis ist sehr stimmig.

Eine Dose mit Abtropfgewicht: 112g hat einen Preis von 2,00 EUR

Die wichtigsten Punkte:

Die Fang-Methode:

einzeln gefangen mit Angelrute & Leine
John West unterstützt den Fang mit Treibnetzen oder Langleinen nicht. Jeder Fisch ist eigenständig mit der Angelrute gefangen. Bis zu 20 Männer stehen mit Angelruten am Heck der Fangboote und holen die Fische an Bord. John West verarbeitet nur Thunfisch, der nicht bedroht ist. Der sehr bedrohte Blauflossen-Thunfisch z. B. wird geschützt, er gelangt nicht in die John West Thunfischdosen.

Die Fischgebiete:
Es wird nur in Gebieten gefischt, die einen gesunden Fischbestand vorweisen. Ebenso unterstützt John West die Pacific Common Schutzgebiete, die bedrohte Fischbestände schützen und wieder aufbauen. 

http://www.john-west.de/

ZUTATEN

Thunfisch*, Olivenöl, Speisesalz

DURCHSCHNITTLICHE NÄHRWERTE JE 100G

Brennwert 792 kJ / 189 kcal
Eiweiß 27,0g
Kohlenhydrate <0,1g
(davon Zucker) (<0,1g)
Fett 9,0g
(davon gesättigte Fettsäuren) (1,4g)
Ballaststoffe <0,1g
Natrium 0,4g

DSCI1790

Pasta Tonno

Zutaten:

  • 1 Dose John West Thunfisch in Olivenöl
  • 500g Barilla Spaghetti Integrale ( Vollkornpasta )
  • geriebenen Parmesan, Salz, Pfeffer
  • Olivenöl

Zubereitung:

Die Dose Thunfisch in Olivenöl öffnen, das Öl nicht wegschütten!!! Die Pasta in reichlich Salzwasser kochen ( Pasta muss im Topf tanzen, damit sie gleichmäßig garen). Etwas Olivenöl in eine Pfanne geben, den Thunfisch mit dem Öl hineingeben. Etwas von Nudelwasser ( ca. 1 Kelle ) dazu geben. Kurz bevor die Pasta al dente ist, die Pasta abschütten und in die Pfanne geben, alles noch kurz durchschwenken, mit Parmesan anrichten, wer mag mit Petersilie und Basilikum dekorieren. 

Guten Appetit

Schwierigkeit: leicht

Zeit 15 Minuten

Preis: 4,50 EUR

Kommentar verfassen